Kreisverband
Rhein-Neckar / Heidelberg e.V.
Bereitschaft Rettungshunde Rhein-Neckar / Heidelberg

  • Herzlich Willkommen bei der
    DRK Bereitschaft Rettungshunde
    Rhein-Neckar/Heidelberg!

    Foto: Ch. Rinklef / RHS Rhein-Neckar/Heidelberg

    Die DRK Bereitschaft Rettungshunde Rhein-Neckar/Heidelberg wurde 1997 gegründet. Aktuell sind 17 Hundeführer mit 15 geprüften und 5 Rettungshunden in Ausbildung aktiv, die von 4 Helfern unterstützt werden.
    Zweimal pro Woche treffen wir uns zum Training. Wir finanzieren uns zum Großteil selbst durch Sammlungen oder Vorführungen. So leisten wir gemeinsam jährlich mehrere tausend Stunden ehrenamtliche Arbeit und stehen jederzeit für Einsätze zur Verfügung. Wir freuen uns über jeden neuen Helfer und laden sie herzlich ein, uns kennen zu lernen.

  • Aktiv werden als Hundeführer/Helfer

    Wenn Sie sich für die Ausbildung zum Rettungshundeführer oder Helfer interessieren, kommen eine Reihe von Ausbildungen auf Sie zu.

    Erfahren Sie im folgenden mehr über die notwendigen Vorraussetzungen und Ausbildungen.

    Weiterlesen...

  • Patenschaft übernehmen

    Wir finanzieren uns zum Großteil selbst durch Sammlungen oder Vorführungen.

    Sie haben jedoch auch die Möglichkeit uns direkt durch die Übernahme einer Patenschaft zu unterstützten.

    Weiterlesen...

     

     

     

  • 19.10.2019 - Beginn Eignungskurs

    19.10.2019 - Beginn Eignungskurs

    Die größte Reise beginnt mit dem ersten Schritt – in der Ausbildung zum Rettungshundeteam ist dies der Eignungskurs.

    Dazu hatten sich einige Interessenten angemeldet. Nach der kurzen Theorieeinheit ging es auch gleich aktiv mit Hund auf dem Platz weiter.

    Wir freuen uns auf die nächsten Kurseinheiten und natürlich darauf, nach Ende des Kurses neue Mensch-Hund-Teams in unserer Staffel zu begrüßen.

    Weiterlesen ...

    12.10.2019 - Rettungshundeprüfung

    12.10.2019 - Rettungshundeprüfung

    Das Daumen und Pfoten drücken hat sich gelohnt!

    Alle 2 Jahre müssen unsere Teams ihre Einsatzfähigkeit unter Beweis stellen- so auch am vergangenen Wochenende.

    Nach der Begrüßung durch die Prüfer ging es auch gleich zum Theorieteil über, den alle bestanden.

    Gleich im Anschluss stand der Verweis auf dem Plan, bei dem genau darauf geachtet wird, ob der Hund zuverlässig anzeigt, an der Person bleibt und auch nicht bedrängt. Auch diesen Prüfungsteil bestand jedes Team.

    Beim darauf folgenden Gehorsamsteil, der unter anderem aus Freifolge, Sitz, Steh, Platz aus der Bewegung, einem Voraus und der Ablage außer Sicht besteht wollte man ebenso eine schöne Teamarbeit sehen.

    Diesen Prüfungsteil bestanden erfreulicherweise auch alle und somit ging es für alle in den Wald, dort fand der der größte Teil der Prüfung statt, die Suche.
    In dieser muss der Hund in 20 min 2 Personen in einem Waldstück von 30.000 qm frei und selbständig suchen, finden und sicher anzeigen. Der Hundeführer übernimmt danach die Erstversorgung der gefundenen Person und gibt eine Lagemeldung ab.

    Am Ende dieses langen, anstrengenden und sehr aufregenden Tages stand ein gemeinsames Abendessen und im Anschluss die Vergabe der Urkunden und Plaketten auf dem Plan.
    Aus unserer Bereitschaft Rettungshunde haben alle Teams bestanden, worauf wir wahnsinnig stolz sind!

    Wir gratulieren Tina mit Xenia, Andreas mit Gretjen, Kathrin mit Aquila und Susanne mit Hélia zur bestandenen Wiederholungsprüfung und Michaela mit Face zur bestandenen Erstprüfung.

    Wir danken allen Helfern und Versteckpersonen unserer umliegenden Bereitschaften, den fairen Prüfern, allen weiteren Helfern und den Fremdhunden, ohne die diese Prüfung nicht möglich gewesen wäre.

    Herzliche Glückwünsche gehen auch an unsere Kollegen der DRK Bereitschaft Rettungshunde Mosbach und der DRK Bereitschaft Rettungshunde Calw.

    12.10.2019 - Herzlichen Glückwunsch

    12.10.2019 - Herzlichen Glückwunsch

    Wir gratulieren herzlich Vanessa mit Balou zur bestandenen Begleithundeprüfung.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    15.09.2019 - Mantrailer-Treffen in Angelbachtal

    15.09.2019 - Mantrailer-Treffen in Angelbachtal

    Dieses Jahr waren wir wieder mit der Ausrichtung des Mantrailer- Treffens der DRK Rettungshundebereitschaften in Baden-Württemberg an der Reihe.

    Mantrailing bedeutet, dass der Hund anhand eines „Geruchsträgers“,  z. B. ein Taschentuch, die Spur (=Trail) dieser Person verfolgt, bis er die Person gefunden hat.

    Für die Rettungshunde ist es wichtig, dass die Versteckpersonen und auch die Örtlichkeiten immer wieder wechseln, im Idealfall Personen und Orte, die der Hund - und auch sein Hundeführer - nie zuvor gesehen haben – so ist es ja auch, wenn der Hund in den Einsatz geht.

    Für jeden Hund wurden, entsprechend dem Ausbildungstand, „Trails“ gelegt und die Teilnehmer aus den Rettungshundebereitschaften Tuttlingen, Kernen, Bad Mergentheim, Karlsruhe, Mannheim und unserer Bereitschaft konnten sich gegenseitig beobachten und voneinander lernen.

    Solche Veranstaltungen sind natürlich eine Menge Arbeit – wir danken den Versteckpersonen und dem DRK Angelbachtal für die Räumlichkeiten und die Bewirtung!

    14.08.2019 – Eignungstest

    14.08.2019 - Eignungstest

    Im Prinzip eignen sich – bis auf wenige Ausnahmen (z. B. extrem kleine oder extrem große Exemplare) – alle Hunderassen und Mischlinge für die Rettungshundearbeit.

    Wichtiger als jeder Stammbaum ist jedoch, dass die Hunde freundlich und umgänglich sind und gerne mit Menschen arbeiten.

    Deshalb müssen alle angehenden Rettungshundeteams einen Eignungstest absolvieren.

    Verschiedene Aufgaben und Situationen fordern die Hunde, ihren Charakter zu zeigen - sei es beim Spielen und Streicheln durch fremde Personen oder wenn der Hundeführer sich versteckt oder ein hupendes Auto vorbeifährt.

    Diese und noch viele weitere Aufgaben wurden an diesem Mittwoch von zehn Mensch-Hund-Teams gemeistert.

    Wir gratulieren herzlich Johanna mit Nóri , Petra mit Wilma, Steffen mit Barney, Ute mit Delu und Vanessa mit Balou sowie den erfolgreichen Teams der Rettungshundebereitschaften Mannheim, Calw und Mosbach.

    Viel Spaß und Erfolg bei der weiteren Ausbildung zum Rettungshundeteam!

    Vielen Dank an die beiden Prüfer Dieter Schemenauer und Alexander Roos und die vielen Helfer.

    Weiterlesen ...

Alarmierung

Die Alarmierung der Bereitschaft Rettungshunde erfolgt über die Integrierte Leitstelle Rhein-Neckar unter

Notruf: 112
oder
Tel: 06221 19222

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Bereitschaft Rettungshunde Rhein-Neckar/Heidelberg

Langer Anger 2
69115 Heidelberg

Tel.: +49 (0) 7253 956792
Mob.: +49 (0) 171 3213132

info[at]rettungshundestaffel-rhein-neckar.de

Folgen Sie uns auf